Logo DigitalAzubi

Zusatzqualifikation
„Digitale Kompetenzen” für Auszubildende in Hessen

Die Idee

Die Digitalisierung trifft alle Branchen und Berufe. Auch Auszubildende sind gefordert, eigenständig komplexe Situationen zu meistern, sich Wissen problemorientiert anzueignen und die sich ständig weiter entwickelnde Informations- und Kommunikations­technologie hierfür zu nutzen.

Mit der berufsübergreifenden Zusatz­qualifikation „Digitale Kompetenzen“ können Auszubildende in Hessen die benötigten digitalen Kompetenzen erwerben und trainieren.

VernetzungPunkte
mit digitalen
Medien lernen
sicher mit Daten
umgehen
mit Problemen
kompetent
umgehen
konstruktiv
Lösungen
suchen
digitale
Infomations- und
Kommunikations-
medien nutzen
kollaborativ
arbeiten
im Netz
arbeiten
professionell
kommunizieren
vernetzt
denken
sich sicher im
Netz bewegen

Quelle Hintergrundbild: Pixabay

Betriebe holen sich kostenfrei Know-How in den eigenen Betrieb und können Ihre Ausbildung noch attraktiver gestalten.

Ausbilderinnen und Ausbilder lernen innovative Formen des digitalen Lernens kennen und können sich zudem als Trainer schulen lassen.

Auszubildende erlangen und trainieren zentrale Kompetenzen für die Arbeit 4.0 und erhalten ein aussagekräftiges Zertifikat.


Neben der Zusatzqualifikation „Digitale Kompetenzen“ für Auszubildende werden im Projekt DIGITALazubi und DIGITALazubi 2 bis Dezember 2020 zudem eine Train-the-Trainer-Schulung für betriebliche Ausbilderinnen und Ausbilder erarbeitet und erprobt.

Das Projekt

Zusatzqualifikation „Digitale Kompetenzen” für Auszubildende

Mit der berufsübergreifenden Zusatzqualifikation erwerben Auszubildende grundlegende digitale und überfachliche Kompetenzen wie Kommunikations- und Problem­löse­fähigkeit, Umgang mit Daten und IKT-Kompetenzen.

Es handelt sich um eine Social-Blended-Learning-Schulung mit integrierter Kompetenz­feststellung. Neben Workshops wird mit einer Lernplattform und mit Praxisprojekten gearbeitet.

Von September bis Dezember 2018 fanden zwei Pilotschulungen in Gießen und Darmstadt statt. Im Herbst 2019 wird es eine weitere Zusatzqualifikation in Kassel geben. Ausbilderinnen und Ausbilder sind mit zwei Workshops in die Zusatzqualifikation eingebunden. Weitere Informationen finden Sie in den Informationen für Betriebe.

Kompetenzfeststellung

Am Anfang und am Ende der Zusatzqualifikation findet jeweils eine Feststellung der über­fachlichen Kompetenzen mit dem Instrument „smk“ der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit (Mannheim) statt. Zudem nehmen die Teilnehmenden eine Selbst­einschätzung ihrer digitalen Kompetenzen mit dem Instrument „Digital Competence Check“ des Forum Digitale interaktive Didaktik (Fraunhofer-Institut Darmstadt) vor.

Train-the-Trainer-Schulung

Mit dem Ziel der Verstetigung werden Ausbilderinnen und Ausbilder sowie Qualifizierungs­personal von Bildungs­ein­rich­tungen in der Durchführung der Zusatzqualifikation geschult. Die Schulungs­materialien sowie die Lernplattform werden für die weitere Nutzung zur Verfügung gestellt. Eine Train-the-Trainer-Schulung wird von März bis Mai 2019 und eine weitere wird im Frühjahr 2020 stattfinden.
Weitere Informationen finden Sie in den Informationen für Bildungsanbieter.

Kooperation mit ABB und k.o.s. Berlin

Das Konzept der Zusatz­qualifikation basiert auf dem Modellprojekt „Zusatz­qua­li­fi­ka­ti­onen für digitale Kompetenzen in der Aus- und Weiterbildung“ des ABB Ausbildungszentrum Berlin gGmbH und der k.o.s. GmbH. Hier wurde zwischen 2016 und 2018 das Konzept der Zusatz­qualifikation entwickelt und erprobt.

Projektdaten

Laufzeit: 01.10.2017 bis 31.12.2020

Förderung:
Hessisches Ministerium für Wirtschaft,
Energie, Verkehr und Wohnen
sowie Europäischer Sozialfonds

Durchführung:
Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e.V. Forschungsstelle

Der Kontakt 

Logo BWHW
Bildungswerk der Hessischen Wirtschaft e. V.
Forschungsstelle
Parkstraße 17
61231 Bad Nauheim

www.bwhw-forschung.de
www.bwhw.de
E-Mail: forschung@bwhw.de

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001
Trägerzulassung nach AZAV

Ansprechpartner:
Dr. Angela Joost joost.angela@bwhw.de
06032 86958-714
René Marc marc.rene@bwhw.de
06032 86958-715

Gefördert aus Mitteln des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen und der Europäischen Union - Europäischer Sozialfonds.

HessenLogoESF-Hessen-Harfe
ESF-Logo Qualifizierungsoffensive-Logo